Montag, 25. April 2016

Bogentasche von Farbenmix

Nahtlos geht es bei mir weiter mit der Bogentasche vom Taschenspieler-3-sew-along. Vorgeschlagen wird sie von Farbenmix als Einkaufstasche oder kleine Reisetasche. Meine Tasche wird als Sporttasche verwendet. Sie war flott genäht und ist schon längst verschenkt. 



Ich habe außen einen schönen Möbelstoff verwendet, der mir eine weitere Verstärkung mit Vlies oder Einlage erspart hat. 


Damit die Sporttasche auch mal ein feuchtes Handtuch verträgt, ist sie innen aus dem beschichteten Staaars-Stöffchen von Farbenmix. Nicht so schön finde ich, dass die Träger einfach durchgesteppt werden, so dass man die Nähte innen sieht. Durch den langen Reißverschluss lässt sich die Tasche quasi komplett auseinanderklappen. Das macht das Ganze doch sehr übersichtlich. Ich glaube, ich habe noch eine Innentasche für Kleinkram eingefügt, genau weiß ich es aber nicht mehr...


Weil der Schnitt viel Spielraum für eigene Ideen lässt, sind bzw. werden bei Emma bestimmt viele tolle Taschen verlinkt. 

Fürs Protokoll: Die Zylindertasche habe ich mangels Zeit und Lust bis jetzt nicht genäht. Bis Mittwoch wird das auch nichts mehr. Die Größe der Tasche ist für mich weder Fisch noch Fleisch, so dass ich erst noch überlegen muss, wohin die Reise gehen soll. 

Es folgen jetzt nur noch die Reisetasche und die Lenkertasche, da werde ich schon fast etwas wehmütig. 

Bis die Tage,


Kathrin





Mittwoch, 20. April 2016

Kleine Retrotasche von Farbenmix

Den Nörgelteil habe ich diese Woche beim Taschenspieler-3-Sew-Along direkt übersprungen und mich stattdessen einfach gefragt, wie ich die Retrotasche zu meiner Tasche mache :-) 

So habe ich den Schnitt auf 80 % verkleinert und habe nun eine "handliche" Handtasche, die nicht nur Dekozwecke erfüllt.



Die braune Kunstlederphase setzt sich fort, im Inneren habe ich wieder zu Farbe gegriffen.


Zusätzlich habe ich eine Reißverschlusstasche eingefügt. 


So klein sie auch erscheinen mag, die Tasche "verpackt" eine ganze Menge: Gestern waren es mein DIN A 5-Kalender, mein großes Portemonnaie, zwei CDs und das Telefon. 


Besonders schön finde ich an der Tasche die gerundeten Seitenteile :-)


So passend für eine Retrotasche Steckschlösser mit Katzenaugen sind, wollte ich sie an dieser Tasche jedoch nicht verwenden. Stattdessen habe ich ein Stück Reflexband mit eingefasst - so hat die Klappe einen kleinen Hingucker.


Als wäre es Absicht, passt meine Handyhülle ganz wunderbar zur neuen Tasche.



Ich wiederhole mich, aber ich sage es trotzdem: Auch wenn ein Schnitt auf den ersten Blick eher weniger attraktiv erscheint, lohnt es sich ihn zu nähen. 


Bis die Tage,


Kathrin :-)







Donnerstag, 7. April 2016

Kurventasche von Farbenmix

Und schon geht es weiter. Nach der Kuriertasche von gestern präsentiere ich heute proudly meine Kurventasche für den Taschenspieler 3 Sew Along bei Emma:


Man könnte meinen, ich hätte gerade eine braune KunstlederPhase :-) Dieses hier ist aber nochmal ein anderes als gestern. 


Für das Innenleben habe ich senfgelbes Leinen verwendet. Es hat schon von Natur aus einen schönen Griff. 


Zwei zusätzliche Innentaschen mit Gummizügen schaffen etwas Ordnung beim Inhalt.


Der herabgesetzte Reißverschluss kann genauso gut nach oben klappen.


Der Boden gibt der Tasche die besondere Form.





Zusätzlich zu den beiden Handgriffen habe ich noch einen langen Träger angebracht, um die Tasche auch quer tragen zu können.


Einen Taschenbaumler gab es schon lange nicht mehr.


Das ChevronWebband von Farbenmix finde ich immer wieder schön. 




Im Original ist die Tasche etwas kleiner. Ich habe den Schnitt auf 115 % vergrößert, so hat sie ein gutes Volumen.

Die Kurventasche ist auch bei vielen anderen Nähbegeisterten ein Favorit auf der Taschenspieler-3-CD, so verwundert es nicht, dass schon so viele tolle Taschen bei Emma verlinkt sind. Dort geh ich jetzt auch noch mal stöbern. 

Bis die Tage,


Kathrin











Mittwoch, 6. April 2016

Kuriertasche von Farbenmix

Diese Woche wird mein Frühstück bei Emma eher zum Brunch ;-) Auf den letzten Drücker gibt es heute meine Kuriertasche von der Taschenspieler-3-CD zu sehen. Was hat mich dieses Teil Nerven gekostet.




Auf so vielen Blogs habe ich gelesen, dass es Schwierigkeiten beim Annähen der Klappe gab. Das hat dann beim eigenen Nähen dazu geführt, dass mein innerer Lemming an besagter Stelle beim Lesen der Anleitung sofort zusammengebrochen ist. Ich habe diese be******* Stelle einfach nicht verstanden. Ecken markieren, Klappe einschneiden - es ergab einfach keinen Sinn. Selbst zweimaliges Nachfragen bei Farbenmix hat mich nicht weitergebracht. Solch eine Pleite hatte ich noch nie. Letztendlich hab ich einfach nach meiner eigenen Logik die Klappe um die Ecke genäht. Und siehe da, genau das war gemeint. Sowas von simpel. Ich schneide nie Ecken oder auch Kurven ein, sondern immer die Nahtzugabe zurück. Ach wäre doch bloß der Text nicht gewesen... 

Herausgekommen ist eine coole Kuriertasche in schlichter RetroOptik :-) 



 Diese Steckschnallen liebe ich ja...


 Sie klackern bei Benutzung so schön.



Passend zu den Katzenaugen finde ich diesen Karostoff mit Kassetten. 



Fazit: Eine einfache Tasche mit reichlich Fassungsvermögen, vom Schnitt her absolut jungs- bzw. männertauglich, verlangt nach einer erneuten Herstellung. 

Dann mal ab damit zu Emma.

Schönen Tag euch allen,


Kathrin


PS: Die Kurventasche ist schon fertig genäht und hat mir reichlich Freude gemacht :-). Bilder folgen.






Dienstag, 22. März 2016

Gregs-Tagebuch-Geldbeutel


Ganz easypeasy entschleunigt im Ferienmodus entlasse ich heute auch noch meinen zweiten Geldbeutel ins www. 

Meine beiden Jungs haben alle Tagebücher von Greg verschlungen. Daher hat sich der ältere der beiden sehr über diesen Geldbeutel gefreut. 









Das Muster des Innenstoffes besteht aus vielen einzelnen Szenen. Sehr erfreulich finde ich, dass beide Jungs zu unglaublich vielen Bildchen das passende Drumherum erzählen können. 









Den dritten Gregs-Tagebuch-Stoff kann man leider nicht so gut sehen. Den muss ich wohl nochmal anderweitig einsetzen...



Das war´s aber jetzt für heute.

Liebe Grüße,


Kathrin :-)






Kosmetiktasche von Farbenmix

Woche vier bei Emmas Sew Along ist eröffnet! Alles dreht sich um die Kosmetiktasche der Taschenspieler-3-CD. 

Und wieder wurde ich eines besseren belehrt. Bei der Vorstellung des Schnittes auf der Farbenmix-Inspirationsseite fand ich dieses Hochkant-Format doch sehr seltsam. Aber was soll ich sagen? Die Kosmetiktasche hat sich bereits mehrfach im Einsatz bewährt. 

Dies ist also nun die Vorderseite. Recht schlicht für meine Verhältnisse, aber das Täschchen war ja für den Gatten gedacht. Also dunkelbraunes Kunstleder kombiniert mit schwedischer Zeltplane.  



Auf der anderen Seite habe ich für Kleinstkram eine Aufsatztasche nach bewährter Farbenmix-Technik  hinzugefügt. 





Faltet man die Kosmetiktasche zu voller Höhe auf, offenbart sich der eigentliche Vorteil des Hochkant-Formates: Packt man die Kosmetiktasche nämlich in einen Koffer, verteilt sich der Inhalt der Tasche in selbiger schön und passt sich amöbengleich den Lücken im Koffer an. Das ist genau das, was mich sonst an Kosmetiktaschen stört. Das Teil ist oft randvoll und bildet einen Riesenklotz, der sich schlecht "noch eben" im Koffer verstauen lässt. 



Ich kann mir dieses Format auch gut für andere Verwendungszwecke vorstellen, z. B. als kleines Packsäckchen für Technikkram. 



Hier kann man nochmal gut sehen, wie die Sache mit der Aufsatztasche funktioniert. 




Als Innenstoff bot sich eine beschichtete Baumwolle an - superdünn, leicht zu vernähen und gut abgelagert. 




Fazit: Ich habe trotz des sehr einfachen Schnittes wieder sehr viel Spaß gehabt :-) Danke, liebe Farbenmixer!


Habt einen schönen Tag,


Kathrin :-)








Montag, 14. März 2016

Geldbeutel aus veganer Schlange

In der dritten Woche des Taschenspieler 3 Sew Along von Emma gibt es ab heute den Geldbeutel zu bestaunen. 

Mein Geldbeutel ist aus "veganer Schlange" ;-))



Genau wie beim Nähen des FünfFachOrganizers war ich überrascht, wie der Geldbeutel nach und nach Form annahm. 



Der Innenstoff ist ein Schätzchen von Anna Maria Horner. Der Reißverschluss ist in neon-koralle. Davon hab ich ein ganzes Büschelchen gekauft :-)


Sind das nicht schöne Farben?!


Passend zum Reißverschluss hat das mittige Fach ein Innenfutter aus einem NeonPrint von Stoff und Stil. 



Einen weiteren Geldbeutel habe ich aus Gregs-Tagebuch-Stoffen genäht. Den zeige ich dann die Tage. 

Ich wünsche allen einen schönen Wochenstart,

Kathrin







Dienstag, 8. März 2016

Zirkeltasche von Farbenmix

Das Fest  - auch Taschenspieler-3 Sew Along genannt - geht weiter :-) In der zweiten Woche feiern wir bei Emma die Zirkeltasche

Aus Erfahrung mit den beiden ersten Taschenspieler-CDs weiß ich, dass frau niemals an einem Taschenschnitt herumnörgeln sollte, bevor sie ihn nicht genäht hat. So passt diese Zirkeltasche von ihrer Größe her eigentlich gar nicht so recht in mein Beuteschema. Sie ist weder wirklich klein wie eine Clutch, noch groß wie eine "ordentliche" Handtasche. Aber sowohl die Klappe als auch die Schnittführung finde ich ausgefallen und interessant. 




Verschiedentlich wird an der Sinnhaftigkeit der Reißverschlussklappe herumgezweifelt. Da muss ich mich doch wundern - fragt irgendjemand bei Schuhen, Schmuck, Uhren oder sonstigen Dingen mit Suchtpotential danach, ob ein zusätzliches Detail daran wirklich notwendig (!) ist? Die Klappe mit dem Reißverschluss sieht doch einfach cool aus und lässt Gestaltungsspielraum. 



Ich habe für die Tasche wieder Lieblingsmaterialien verwendet: Zum einen das sagenhafte Kunstleder (hier schon mal in einem anderen braun und braun, oder auch in dunkelrot) und zum anderen den Wollstoff, der sich so schön streicheln lässt. Zudem Garn, Reißverschluss und Klettband in neongelb <3


Das Reißverschlussfach innen ist auf jeden Fall sinnvoll, da sind wir uns bestimmt alle einig ;-)




Mein Vorrat an Lederlabeln neigt sich dramatisch dem Ende. Wie schnell 50 Stück doch aufgebraucht sind... und wie wenig Taschen und Täschchen hier im Blog landen...


Die Paspel habe ich selbst hergestellt. Sie gibt der Tasche eine schöne Kontur und auch Stand. Beim nächsten Mal lasse ich sie aber kurz vor Ende der Naht in selbige auslaufen, dann ist die Kante oben nicht so dick. Gesehen hab ich das vorher schon bei Mipamia, aber leider nicht umgesetzt. 



Die vielen Zierstiche, die meine Pfaff im Programm hat, müsste ich eigentlich viel mehr verwenden. Hier sehr Ihr den Stich auf der Klappe im Detail:


 Und hier den Zierstich am Reißverschlussfach innen:



Die Taschenklappe erinnert mich mit ihren Farben an meine Sonnenfänger von Cazador del Sol, welche ich im Garten und (zweckentfremdet) auf dem Terrassentisch habe. Selbst bei grauem Nebel oder Regenwetter strahlen sie ganz wunderbar. Das mal nebenbei.




Heute ist erst Dienstag und ich bin schon mit einer Zirkeltasche bei Emma am Start - was mache ich jetzt den Rest der Woche ;-) Vielleicht nähe ich als Zwischenmahlzeit eine vergrößerte und flachere Zirkeltasche? Oder lieber etwas Osterdeko?

Ich wünsche euch eine gute Woche,

Kathrin